RETROUVÉ - Durch Zeiten und Räume

10. Kölner Fest für Alte Musik am Donnerstag, 26. März 2020 um 21:30 Uhr im Basement unter der Christuskirche: Musik überwindet Zeit und Raum. Nähe und Ferne sind ihr, so als Vorder- und Hintergründe, strukturell eingeschrieben. Klänge kommunizieren über weite Distanzen, und zwar sowohl virtuell innerhalb eines Werks als auch in der Realität von Natur- und Kulturlandschaften: die Gesänge der Wale, das Stampfen der Elefanten, afrikanische wie indianische Trommelsprachen, die Flöten (Koauau) der neuseeländischen Ureinwohner (Maori), um nur einige Beispiele zu nennen.
RETROUVÉ - Durch Zeiten und Räume

Wenn das Ensemble sYn.de nun abendländische Alte Musik mit Eigenkompositionen, Volksmusiktraditionen, aber auch mit imaginärer Folklore, indischer Silbensprache, Ostinato-Improvisationen, avantgardistischem Stock-Schlagen, altägyptischen Fingerspielen und vielem mehr mischt, dann entsteht ein Klangkosmos, der als musikalisches Abbild der Welt zur Visitenkarte ihrer kulturellen Vielfalt gerät.

Mehr dazu auf www.zamus.de/kalender2/retrouve-durch-zeiten-und-raeume/

Wann: 21:30 bis 22:30 Uhr

Wo: BASEMENT unter der Christuskirche, Dorothee-Sölle-Platz

Tickets über Kölnticket

zurück