Ein Abend rund um Zen/Zazen

Zu Gast in der Christuskirche ist der Professor für Neues Testament und Zen-Meister Migaku SATO. Wir gehen der Frage nach: Was ist „Zen“ bzw. „Zazen“? Wie macht man das überhaupt? Was ist der Unterschied zu anderen Arten von „Meditation“? Und was geschieht konkret, wenn man Zen macht? Wir möchten versuchen, solche Grundfragen aufzugreifen und sie sprachlich – soweit wie überhaupt möglich – nachvollziehbar zu machen. Zugleich werden wir Sitzen üben. Große Empfehlung für alle, die Zazen im christlichen Kontext kennenlernen wollen.
Ein Abend rund um Zen/Zazen

Migaku SATO ist Professor emeritus für Neues Testament an der Rikkyo Universität in Tokyo, 1982 erster Kontakt mit Zen mit Pater Enomiya-Lassalle in der Schweiz, ab 1985. Er war Zen-Schüler von Yamada Kôun Rôshi der Sanbôzen-Schule in Kamakura/Japan, nach dessen Tod 1989 Schüler von Kubota Ji‘un Rôshi sowie Yamada Ryôun Rôshi. Eine Lehrbefugnis besitzt er seit 2004, ist Associate Zen-Meister der Sanbôzen-Schule seit 2009 und Leiter des Zen-Programms im Domicilium/Weyarn bei München seit 2015.
_________

Anmeldung bei Pfarrer Christoph Rollbühler, rollbuehler@kirche-koeln.de oder 0170 22 61 789.

zurück