ACHT BRÜCKEN in der Christuskirche: "collaborative intervention"

"collaborative intervention" heißt die Installation von Studierenden der Kunsthochschule für Medien Köln, die aus Anlass des Festivals "Acht Brücken" von Samstag, 4., bis Freitag, 10. Mai 2019, in der Christuskirche, Dorothee-Sölle-Platz, zu erleben ist.
ACHT BRÜCKEN in der Christuskirche: "collaborative intervention"

GroßstadtPolyphonie – das Festivalthema ließe sich kaum besser umsetzen: Nicht einer einzigen, reinen Kunstform gehört das Projekt der Kölner Kunsthochschule für Medien an; vielmehr verbinden sich Architektur, Animation, Design, experimentelle Informatik und Klang zum vielstimmigen Ganzen. Realisiert wird es auch nicht nach den Vorstellungen eines einsamen Künstlers, sondern in gemeinschaftlicher Arbeit und Autorschaft. Und den Rahmen bietet statt eines neutralen Ausstellungsraums ein bewusst gewählter, ins Konzept einbezogener städtischer Ort, die Christuskirche.

Öffnungszeiten:

Samstag, 4. Mai, 13 bis 17 Uhr
Sonntag, 5. Mai, 15 bis 17 Uhr
Montag, 6. Mai, bis Donnerstag, 9. Mai, jeweils 16  bis 19 Uhr.
Freitag, 10. Mai, 10 bis 12.30 Uhr

zurück