Christuskirche - Mitten im Leben!


Alle Termine und unsere Gottesdienste finden Sie hier mit einem Klick.

________________________________________________________________________________________________________



RUACH - Atem. Wind. Geist. - Free Flow

Wasser und Luft sind Naturgewalten:

Kraftvoll, kaum einzufangen und schier unendlich zeigen sie den Menschen die Grenzen auf.
Aurel Dahlgrün widmet sich diesen Kräften in seinem künstlerischen Schaffen.

In einer multimedialen Videoinstallation nimmt er Besuchende mit auf einen Tauchgang:
Unter Eisflächen taucht er durch kristallklares Wasser.

Die Kräfte wirken in Extremsituationen ungebremst auf ihn ein, bis ihm die Luft ausgeht.
Aus seiner Atemluft werden skulpturale Formen, in denen sich die Umgebung reflektiert.

Zu sehen ist die einzigartige Installation im Beisein von Künstler Aurel Dahlgrün am
Samstag, 21. Mai - 20-22 Uhr
und
Samstag, 4. Juni, 20-22 Uhr
in der Christuskirche.

_____


In der hebräischen Bibel steht der Begriff „Ruach“ für den fließenden Atem der Menschen, den wehenden Wind
in der Natur und den alles durchströmenden Geist Gottes. Seine künstlerische Darstellung präsentiert
die Evangelische Kirche im Rheinland zu Pfingsten an fünf Orten mit der Ausstellungsreihe „RUACH – Atem. Wind. Geist.“.

Fünf international renommierte Kunstschaffende bekommen in ausgewählten Kirchen einen Raum für das Entfalten und Gestalten des Themas. Besuchende können den Geist auf unterschiedliche Weisen erlebe.

Für einen ersten Eindruck: Free Flow

Die Ausstellung an allen Standorten: RUACH - Atem. Wind. Geist.

Der Eintritt ist frei.


Konzert: Jim White im Basement

Country Noir - Ein einmaligerAbend mit düsterem Country und verstörenden Stories.

Jim White: Der vielseitige Singer-Songwriter aus Athens, Georgia, passt in keine Schublade. Vor seiner 2020 erschienenen aktuellen Schallplatte (Misfit’s Jubilee) veröffentlichte White sieben schwer kategorisierbare Alben sowie sehr viele noch seltsamere Nebenprojekte. Man nennt ihn völlig zurecht „The King of Country Noir“: Jim Whites Lieder sind verträumt und düster. Er vereint spielend Folk, Country, Americana, Bluegrass und Pop.

Auf der Bühne ist White zwischen den Stücken ein großartiger Geschichtenerzähler. Begleitet wird er beim Kölner Konzert von den beiden wunderbaren belgischen Künstlern Nicolas Rombouts (Bass) und Geert Hellings (Gitarre).

Samstag, 21. Mai
18 Uhr (Einlass 17 Uhr)
Im Basement unter der Christuskirche

Tickets: 20 Euro an der Abendkasse, 18 Euro im Vorverkauf

__________

Sidekicks:

RATED-R (D) – Strange Country Eröffnet wird das Konzert von Rated R, die mit düsteren Country-Eskapaden den idealen Teppich für diesen besonderen Abend auslegen: Zwei Männer, eine Gitarre und Country-Musik im Stil der 50er-, 60er- und frühen 70er-Jahre.

DEADWOOD DICKS (D) - Minimal Country Auf der Suche nach dem traurigsten Song der Welt interpretieren die Deadwood Dicks Klassiker der Mountain Music, Eigenkompositionen und Lieblingslieder aller Sparten. 11 bis 15 Saiten und zwei Stimmen kommen dabei zum Einsatz. Veranstalter: Klub der 40 e.V. 

________________________________________________________________________________________________________



Nach dem Drachen in der Krippe: Falken im Turm!

Ein Zuhause für Wanderfalken ist frisch in unseren Kirchturm eingezogen:

hübsch gelegen mit Blick über Köln und den Stadtgarten, gut geschützt und mit freier Einflugbahn aus allen Himmelsrichtungen. Der Zeitpunkt ist perfekt, um neue „Mieter“ zu suchen - aktuell sind die Jungtiere unterwegs,
um passende Behausungen zu finden.

Die Nisthilfe in der Turmspitze besteht aus einem Kasten zum Brüten und einer Anflugplattform.
Sie soll sowohl das Landen als auch dem flügge werdenden Nachwuchs die ersten Flugübungen erleichtern.

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland und andere Naturschutzorganisationen suchen kontinuierlich Kirchengemeinden, die ihren Turm speziell für Wanderfalken-Brutkästen zur Verfügung stellen, da die schnellsten Vögel
der Welt in der Stadt nur an recht hohen Gebäuden nisten.

Mitte März beginnt die Brutzeit, und wenn ein Schwung Küken schlüpft, hoffen wir, per Webcam dabei sein zu können!

Die Idee zu diesem Projekt stammt von Enrico Platter, unserem unmittelbaren Nachbarn am Dorothee-Sölle-Platz. Dankeschön!



Der Drache in der Krippe - Angst kocht auch nur mit Wasser!

Krippenspiel der Film - aufgenommen in (fast) ganz Köln

Viel Spaß beim Ansehen und noch einmal Dankeschön an unsere vielen Hauptdarsteller!



Genauer hinsehen

- Arbeitskreis Aufarbeitung der Evangelischen Gemeinde Köln -

Vertrauen ist der Grundpfeiler für das Zusammenleben und Arbeiten von Menschen.

Leider gibt es immer wieder Menschen, die Vertrauen missbrauchen und körperliche oder seelische Grenzen von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen überschreiten – auch in der Evangelischen Kirche.
Wegsehen und Schweigen helfen nicht!

Bei aktuellen Fällen stehen Ansprechpartner:innen als Vertrauenspersonen bereit. Sie greifen ein und helfen: Schutzkonzept

Seit Mitte 2020 befasst sich im Bezirk Thomaskirche und Christuskirche ein Arbeitskreis ergänzend mit der Aufarbeitung.
Er schaut auf geschehenes Unrecht und fragt nach Strukturen, die sexualisierte Gewalt zugelassen haben.

Im Arbeitskreis arbeiten: Pfarrer Christoph Rollbühler, Presbyterin Dörte Münch (beide im Bild), Pfarrerin Eli Wolf,
Rachel Gessat (Küsterin) und Claudia Keller (Öffentlichkeitsarbeit).

Bei Fragen oder anderen Anliegen zum Thema Aufarbeitung oder unserem Arbeitskreis erreichen Sie uns per E-Mail:
koelner-arbeitskreis-aufarbeitung@ekir.de

______________________________________________________________________________


Auch sonst - sichtbar:


Kochen

Wir kochen gemeinsam: Sellerie-Fenchel-Suppe mit Orangenschalen

... das ist nicht aufwändig und schmeckt hervorragend! Wir kochen für und mit euch vor den Bildschirmen - so lange, bis wir wieder "in echt" miteinander an unserem Mittagstisch essen dürfen.


Kirche

Wir schreiben Quarantäne-Tag 30...

... und Pfarrer Tim Lahr ist allein in der Christuskirche. Glücklicherweise ist die Kirche nur besucher-, nicht humorfrei. 


Kinder

"Himmelblau" singt engelsgleich 

Unser Himmelblau-Vogel singt sich mit engelsgleicher Stimme ein. Da bleibt kein Auge trocken. :) Viel Spaß!